pv-steuer.com verwendet Cookies, um bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung!
Drucken
Menu

Ich helfe Ihnen gerne weiter...

Hier können sich Kunden des PV-Steuer-Shops bei Problemen, die das Programm betreffen, Unterstützung vom Programmautor holen. Ein Klick auf "Neuen Eintrag erstellen" öffnet das entsprechende Dialogfeld.

 

Zu Ihrem Problem benötige ich immer Versionsart (z.B. PV-ST-Einspeisung, PV-ST-Eigenverbrauch, PV-ST-Direktverbrauch, PV-ST-Kombi...) und Versionsnummer (z.B. V. 1.17).

Bei speziellen Problemen, die nur Sie alleine betreffen, verwenden Sie bitte die Seite "Kontakt".

 

 

Bitte Ihre Anfrage nicht doppelt posten:

 

Ihr Eintrag erscheint nicht sofort nach dem Absenden! Um Spameinträge zu verhindern,

wird Ihre Anfrage erst nach Prüfung durch uns veröffentlicht.

 

Gibt es vielleicht schon ein Update, das Ihr Problem behebt?  --->

Verwenden Sie zur Kontrolle den Link im Hilfsmenü bzw. auf der Eingangsseite Ihres Programms.

 

Ist Ihr Problem vielleicht schon in der FAQ-Liste unserer Homepage aufgeführt? --->

Schauen Sie doch gleich hier nach!

 

Über Kontakt können Sie uns eine Nachricht zukommen lassen, die nicht veröffentlicht wird.

 

Eine persönliche steuerliche Beratung ist uns aufgrund des Steuerberatergesetzes nicht erlaubt.

 


 

Unsere Supportarbeit (kostenlose Updates und Tools, Beratung, Hilfe bei Problemem) ist sehr zeitaufwendig. Wir freuen uns, wenn Sie sie mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen. Aus rechtlichen und organisatorischen Gründen können wir darüber aber weder eine Spendenquittung noch eine Rechnung ausstellen.

 




09.07.2019 08:19
Hallo,

- Basics: GbR mit IST-Besteuerung, Inbetriebnahme der PV Anlage am 30.8.2018

- Frage 01: Wir haben Anschaffungskosten gezahlt in 2018 (=40T EUR) und auch in 2019 (=10T EUR) und erstellen gerade unsere Steuererklärung für 2018. Für 2018 geben wir nur die 40T EUR Anschaffungskosten an, welche wir in 2018 gezahlt haben. Wo müssen wir im nächsten Jahr in der Steuererklärung für 2019 die verbleibenden Anschaffungskosten über 10T EUR angeben?

- Frage 02: Vom Netzbetreiber haben wir 2018 nur Abschläge erhalten, die Jahresabrechnung kam dann im März 2019. Ist es korrekt daß wir in unserer Steuererklärung für 2018 nur die Abschläge aus 2018 angeben? Die Ausgeleichzahlung der Jahresabrechnung 2018 aus März 2019 geben wir dann bei der Steuererklärung für 2019 als Einnahmen an, oder?

Bester Gruß,
Jens
Hallo Jens,

der Abschreibungsbeginn hängt ab vom Zeeitpunkt der Übergabe an den Anlagenbetreiber (Übergang von Nutzen und Lasten vom Ersteller der Anlage auf den Betreiber). Das scheint bei Ihnen der 30.08.2018 gewesen zu sein (?). Wenn zu diesem Zeitpunkt beide Rechnungen vorlagen (auch die über 10.000 €), können Sie schon die 50.000 € als Abschreibungssumme einsetzen. Kam die 10.000er Rechnung erst 2019, tragen Sie 2018 als Anschaffungskosten 40.000 € bei den Grunddaten ein und 2019 in der Abschreibungstabelle in Zeile 2019 / Spalte Anl.-Zugang die restlichen 10.000 €.
Ich gehe dabei davon aus, dass es sich bei den beiden Beträgen um Nettoangaben handelt, wenn nicht, müssten Sie die Nettobeträge errechnen.

Die jeweilig bezahlte Mehrwertsteuer wird zum Zeitpunkt der Überweisung unter Ausgaben, bezahlte Vorsteuer eingetragen, also 2018 die Mehrwertsteuer aus den 40.000 € und 2019 die aus der 10.000 € Rechnung.

Frage 2: Ihre Annahmen sind völlig richtig. Bei der Ist-Versteuerung zählt der Zeitpunkt des Geldein/ausgangs.

Freundliche Grüße
Franz Eckl
07.07.2019 22:10
PV Steuer Direktverbrauch II ab 1992

Hallo Herr Eckl,
Habe das neue Arbeitsblatt UeWa, 2 Versorger ausgefüllt.
Ermittelter Wert 20,15 ct. Bei Grunddaten habe ich diesen neuen Wert bei "Ansatz UeWa" eingetragen.
Den Vorjahreswert habe ich daher überschrieben. Ich habe ährliche Umsatzsteuermeldung.
Die Werte in den Zeilen darüber und darunter, d.h. "Verg.Satz Einspeisung" und "Entnahmewert DV" haben sich nicht geändert, der Vorjahreswert aus 2017 bleibt unverändert.
Ist das so richtig? Muss ich den Wert ändern? Wenn ja, woher nehme ich den Wert?
Haben diese Werte Einfluss auf irgendeine Berechnung?
Gruß
Helmut Helder
Hallo Herr Helder,

ja, das ist richtig. Der Wert für die ueWA hat nichts zu tun mit dem Vergütungssatz (der übrigens z.Z. nicht für Berechnungen verwendet wird) und dem Entanhmewert (der dem Einspeisewert entspricht).

Zur Frage des Einflusses auf die Berechnung:
Der Wert für die ueWA: Damit wird berechnet, wie viel Umsatzsteuer für den EV bezahlt werden muss.
Der Entnahmewert: Damit wird berechnet, mit welchem Wert der EV in der Einnahmenüberschussrechnung angesetzt wird.

mfg
Franz Eckl
07.07.2019 17:36
Hallo, sollte beim Programm "PV Steuer" unter "Umsatzsteuererklärung" nicht auch der in die Zeile 40 einzutragende Wert "Unentgeltliche Wertabgabe" auftauchen ?

Das müßte doch der Eigenverbrauch Netto sein oder ?

MfG Thomas
Hallo,

die unentgeltliche Wertabgabe taucht nur in den PV-Steuer-Programmen auf, die Anlagen mit Herstellungsdatum ab 01.04.2012 verwalten. Bei den Programmen, die für Anlagen bis 31.03.2012 geschrieben sind, gibt es in der Umsatzsteuer keine unentgeltliche Wertabgabe. Dies liegt an der besonderen Steuerkonstruktion der "kaufmännisch-bilanziellen Durchleitung", die die Steuerverwaltung für diese Anlagen gewählt hat.

Eine Zusammenfassung der Unterschiede in der Umsatzsteuerberechnung von PV-Anlagen der verschiedenen Zuordnungszeiten findet sich in diesem Skript, das unter folgendem Link heruntergeladen werden kann:
https://www.pv-steuer.com/modules/download_gallery/dlc.php?id=00B35182

mfg
Franz Eckl
04.07.2019 00:47
PV Steuer Direktverbrauch II

Hallo Herr Eckl,
Habe eine kurze Frage.
In der Jahresabrechnung hat mir die Netzgesellschaft für "Strom Messung und Abrechnung" einen Betrag X berechnet. Verbuche ich diesen im Ausgabenblatt unter bezogene Fremdleistung? Ist dann die MwSt in Spalte bezahlte Vorsteuer einzutragen?
Danke und einen schönen Tag.
mfg
Helmut Helder
Hallo Herr Helder,
normalerweise sehen Abrechnungen so aus (Beispielzahlen):
Stromeinspeisung 2000 €; Zahlungen -1800 €; Messgebühren -10 €; Guthaben 190 €

Das Guthaben, das Sie in unserem Programm unter Abrechnung verbuchen, ist bereits um die Messgebühren verringert. Ohne diese betrüge es 200 €. Wenn man also die 10 € Messgebühren (= 8,40 € netto + 1,60 € Vorsteuer) bei den Ausgaben im Konto "Übrige Betriebsausgaben" verbucht, dann muss man das Guthaben auch mit 200 € (= 168,07 € netto + 31,93 € Ust) verbuchen.

Ein pragamatischer Weg, der einem eine Buchung spart, ist der, nur die Nachzahlung (hier 190 € brutto) zu verbuchen und die Messgebühren komplett wegzulassen.

Freundliche Grüße
Franz Eckl
31.05.2019 06:37
Hallo,

ich verwende PV-Steuer Direktverbrauch II in der Version 4.23 vom 23.4.2017. Execl verwende ich aus dem Office Pro 2016 Paket.
Wenn ich meine 2018er Datei öffnen wird zunächst die Jahres-Umsatzsteuererklärung 2018 angezeigt. Dann wird auf die Menüseite zurückgesprungen. Aus dem Menü komme ich nicht mehr heraus.
Ich bekomme keine Meldung "Inhalt aktivieren" wie in den FAQ beschrieben. Die Datei habe ich Anfang des Jahres zuletzt verwendet. Excel Version und Speicherort sind noch der Selbe. Was an Sicherheitsupdates für Office seit dem gelaufen ist weiß ich nicht.
Können Sie mir einen Tipp geben wie ich die Datei wieder zum Laufen bringe?

Gruss
Ralf Löffler
Hallo Herr Löffler,
Ein Patentrezept, wie die Makros wieder funktionieren, kann ich Ihnen aus der Entfernung nicht bieten. Ich habe aber vor kurzem eine Zusammenstellung mehrerer Möglichkeiten gemacht, um dies zu ermöglichen. Ich füge Ihnen den Text an.

Freundliche Grüße
Franz Eckl

Ich komme gleich auf der ersten Seite nicht weiter ….

Wenn nach einem Klick auf eines der grünen Schaltfelder im Menü das ent-sprechende Tabellenblatt nicht erscheint, ist in Ihrer Excel-Version wahrschein-lich die Ausführung der Makrofunktion noch gesperrt. Diese Funktion ist aber Voraussetzung für die richtige Anzeige und Berechnung im Programm. Gehen Sie zum Erlauben der Makroausführung wie folgt vor:

Excel 2000*, 2002*, 2003*
Überprüfen Sie, ob die Makrosicherheit auf "Mittel" eingestellt ist! Klicken Sie der Reihe nach auf "Extras", "Makro", "Sicherheit"! Der Auswahlknopf muss bei "Mittel" stehen. Beim Laden des Excel-Tools müssen Sie die Ausführung der Makrofunktion gestatten ("Makro aktivieren").

Excel 2007*, 2010, 2013, 2016, Office 365
Bei Laden der Datei erscheint eine Sicherheitswarnung unter der Menüleiste. Klicken Sie hier auf "Optionen und im anschließend sich öffnenden Fester auf „… Inhalt aktivieren"!

Sollte die Warnung nicht erscheinen, kontrollieren Sie im Sicherheitscenter (Trustcenter), ob folgende Einstellungen aktiv sind:
Makroeinstellungen: Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren
Meldungsleiste: … in allen Anwendungen anzeigen

Vertrauenswürdigen Speicherort einrichten
Sicherheitseinstellungen können die Ausführung von Dateien mit Makros ver-hindern. Davon sind auch die PV-Steuer-Dateien betroffen. Die Einschränkun-gen können deaktiviert werden, wenn man den Ordner mit den PV-Steuer-Dateien zum "vertrauenswürdigen Speicherort" erklärt.
Dazu gehen Sie dazu wie folgt vor:
Klicken Sie auf --> Datei, --> Optionen, --> Sicherheitscenter (Trustcenter), --> Einstellungen für das Sicherheitscenter (Trustcenter), --> Vertrauenswürdi-ge Speicherorte.
Tippen Sie dann auf --> Neuen Speicherort hinzufügen und suchen Sie den Ordner, in dem Ihre PV-ST-Dateien liegen. Setzen Sie einen Haken bei "Unter-ordner ... sind ebenfalls vertrauenswürdig" und bestätigen Sie anschließend die Auswahl mit OK.

* Diese Versionen werden bereits längere Zeit nicht mehr von Microsoft mit Sicherheitsupdates versorgt. Über bekann-te Sicherheitslücken können sich Viren und Trojaner auf Ihrem Computer einnisten erhebliche Schäden anrichten. Es wird dringend empfohlen, diese Versionen durch neuer zu ersetzen.
19.05.2019 10:46
Hallo, da ich meine Steuer seit diesem Jahr selbst mache hab ich mir ihr Programm PV-ST-Kombi-neu V 3.30 besorgt.

Ich habe 3 PV-Anlagen.

Anlage 1: Bj. 2006 Volleinspeisung
Anlage 2: Bj. 2010 (in Malgersdorf :-)) Volleinspeisung
Anlage 3: Bj. 2011 mit EigenVerbrauch

Hierzu nun 3 Fragen bzw. Anmerkungen.

Es wäre schön wenn man in den Grunddaten selbst Namen für die PV-Anlagen vergeben könnte. Z. B. statt PV-Anlage 2 => PV Malgersdorf.

Ist es egal in welche der 3 Spalten ich meine EV-Anlage eintrage oder muß diese in der ersten Spalte der Grunddaten als PV-Anlage 1 eingegeben werden ? Ich würde meine Anlagen gerne chronologisch eingeben d. h. in PV-Anlage 1 die Bj. 2006, PV-Anlage 2 Bj. 2010 und PV-Anlage 3 Bj. 2011 mit EV.

Außerdem würde ich gerne der Vollständigkeit halber die zurückliegenden Buchungsjahre ab 2006 eingeben. Problem - 2006 hatten wir ja noch 16% Umsatzsteuersatz. Da im PV-Steuer vermutlich die aktuellen 19% fix hinterlegt sind wird die Umsatzsteuer 2006 natürlich falsch berechnet. Könnten Sie das Programm vielleicht dahingehend anpassen das die Steuer vom Buchungsjahr abhängt ? D. h. Buchungsjahr 2006 und früher 16% - ab 2017 bis zur nächsten Erhöhung 19%.

Vorab schon mal vielen Dank und schöne Grüße nach Malgersdorf

Thomas
Hallo Thomas,

ein Außenstehender macht sich meist keine Vorstellungen, welchen Programmieraufwand eine auch nur kleine Änderung im meinen Programmen mit sich bringt.
Bei Ihrem ersten Wunsch genügt es nicht, nur bei den Grunddaten die Überschriftsleiste der Anlagen für den Eintrag zu öffnen, sondern die Namensänderungen müssen per Programmcode auch ins Menü und in die Einnahmenüberschusstabelle geschoben werden. Zusätzlich müssen bei einer Datenübernahme die Namensänderungen in die neue Version übertragen werden. Zudem muss ausführlich gestestet werden. ob diese Programmänderungen auch sso funktionieren, wei man sich das vorstellt.
In diesem ersten Fall hält sich aber noch in Grenzen, deshalb werde ich Ihnen diesen Wunsch erfüllen und die Anlagennamen im nächsten Update änderbar machen.

Ihr zweiter Wunsch hätte noch viel größere Auswirkungen, weil er sich auf eine Menge von Berechnungen in den Tabellen und in den Makros auswirken würde. Und - ehrlich gesagt - ich sehe beim besten Willen keinen tieferen Sinn darin, bereits abgegebene und vom Finanzamt bereits bestätigte Steuererklärungen vor 13 Jahren und früher noch einmal anzufertigen. Diesen Wunsch nach dem Umsatzsteuersatz von 2006 hat jedenfalls in den 10 vergangenen Jahren, in denen ich mein Programm vertreibe, noch niemand geäußert.

Für mich stehen hier der Aufwand für die Programmierung und der Anwender- wie auch mein Verkaufsnutzen (0 €) in keinem vernünftigen Verhältnis. Ich hoffe, Sie haben dafür Verständnis, dass ich meine Zeit hier lieber für wesentlichere Aufgaben reserviere.

Nachtrag:
Sie können im Tabellenblatt Grunddaten die Anlagen in jeglicher gewünschter Reihenfolge eintragen.

Freundliche Grüße
Franz Eckl
06.05.2019 16:30
Hallo,
ich versuche mich derzeit an meiner ersten Umsatzsteuererklärung. Wie komme ich an die dafür benötigten Daten für die Jahres Umsatzsteuererklärung? Einen Jahresabschluss wie unter den Downloads Muster USt Erklärung für Anlagen ab 2012 kann ich nicht erstellen. Liegt dies ggf. daran, dass bei den Grunddaten bei Herstellungskosten netto unten drunter ,,Anl.-Umsatzst. unter Ausg./Vorst. erfassen'' angemerkt wird? Den entsprechenden Betrag habe ich unter Ausgaben> bezahlte Vorsteuer eingetragen. Wo ist mein Fehler?
Meine Version: PV Steuer Direktverbrauch II, Vers. 4.26

Hallo,

das Tabellenblatt Umsatzsteuererklärung wird wie die anderen Auswertungsblätter (USt-Voranmeldung und EÜR) mit dem Eintrag von Einnahmen und Ausgaben ohne Zutun des Benutzers auf dieser Tabelle erstellt. Tragen Sie mal testweise Beträge bei den Einnahmen ein (Datum unbedingt angeben!) und Sie werden sehen, dass sich die Tabelle füllt.
Der Hinweis "Anlagen-Umsatzsteuer unter Ausgaben / bezahlte Vorsteuer erfassen" erinnert Sie daran, diesen Eintrag nicht zu vergessen. Wenn Sie den Mehrwertsteuerbetrag unter dem Datum der Rechnungüberweisung dort eintragen, werden Sie diesen Betrag auch in dur USt-Erklärung sehen.
Also: Eingabeblätter befüllen bringt den gewünschten Erfolg. Sie brauchen selbst nichts zu rechnen.

mfg
Franz Eckl
05.05.2019 13:08
Hallo,

hab im Mai die Umsatzsteuererklärung für 2018 abgegeben. Ich muss bei dem Abschluß noch etwas nach zahlen. Verbuche ich diese Ausgabe jetzt in dem aktuellen Monat Mai als "an FA bez. Umsatzsteuer"?

Gruß
Mario
Hallo Mario,

Sie verbuchen den Betrag mit Datum der Zahlung / Abbuchung in der Datei von 2019 unter dem erwähnten Konto.

mfg
Franz Eckl
01.05.2019 06:24
Hi,
ich habe gerade das aktuellste Update heruntergeladen update-dvII-433.xls.
In das gleiche Dir wie das Steuerprogramm. Ist auch als XLS und nicht XLSM gespeichert.
Die neue Update-Datei geöffnet und dann auf Datenübernahme geklickt und die alte Datei ausgewählt.
Nun erhalte ich KEINE Fehlermeldung aber eine Info, siehe unten.
Es werden lediglich die Grunddaten übernommen, aber alle restlichen Daten wie Einnahmen usw. bleiben leer.
Ich konnte auch in den Hilfe-Dokumenten hierzu nichts finden.
Soll hier wirklich evtl. ein Blattschutz aufgehoben werden, hierzu ist aber auch ein Kennwort erforderlich...


---------------------------
Info
---------------------------
Die Zelle oder das Diagramm, die bzw. das Sie ändern möchten, befindet sich auf einem schreibgeschützten Blatt. Um eine Änderung vorzunehmen, heben Sie den Schutz des Blatts auf. Möglicherweise werden Sie aufgefordert, ein Kennwort einzugeben.
---------------------------
OK
---------------------------
Tut mir leid - meine Schuld: Da war noch ein Fehler in der Datenübertragung.

Bitte laden Sie das korrigierte Update mit der gleichen Versionsnummer herunter. Das sollte jetzt funktionieren


mfg
Franz Eckl
01.05.2019 05:56
Hallo habe heute im PV-Steuer Direktverbrauch II die neue Update-Datei 433 geladen.
Leider kommt beim übertragen der Daten in die Updatedatei eine Fehlermeldung von Excel:

Er mekert irgend ein schreibgeschütztes Blatt an und übernimmt keine Daten.

Viele Grüße und einen schönen Tag.

R. Zahn
Tut mir leid - meine Schuld: Da war noch ein Fehler in der Datenübertragung.

Bitte laden Sie das korrigierte Update mit der gleichen Versionsnummer herunter. Das sollte jetzt funktionieren


mfg
Franz Eckl
 
1-10 von 741
Cookie-Erlaubnis widerrufen: Zurücksetzen